Herzlich Willkommen bei den W. Corgi Pembroke, Sheltie und Collie von der Wertachau
       Herzlich Willkommen bei den W. Corgi Pembroke, Sheltie und Collie von der Wertachau                 

Ich verarbeite die Wolle von meinen Alpakas selbst:

die frischgeschorene Wolle muss zuerst ganz gut sortiert werden und die Grannenhaare möglichst entfernt werden, anschließend wird die Wolle in zahlreichen Schritten gewaschen. es dauert einige Tage, bis die Wolle anschließend getrocknet ist. Zuerst müssen in tagelanger Arbeit alle Schmutzreste von Heu und Stroh aus der Wolle gezupft werden. Dann kann die Wolle mehrmals kardiert werden, damit ein homogenes Flies entsteht. Anschließend kann ich die Wolle verspinnen und zwirnen und haspeln, damit ich eine fertige Wolle zum Stricken habe. Alpaka-Wolle ist wunderbar weich und warm. Von der 2. Wahl-Wolle, die sich nicht zum spinnen eignet, bekommen meine Hunde ein Hundebett. Die Schritte zur Verarbeitung der Wolle für ein Hundebett sind bis zum Spinnen gleich. Es ist viel Arbeit, aber es macht auch Spass, Socken, Schal, Pulli oder ähnliches zu gestalten, alles in reiner Handarbeit!

Für 100g fertige Wolle brauche ich zwischen 25 und 30 Stunden insgesamt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brigitte Stammel